Eines unserer Ziele ist es, regelmäßig Informations- und Vortragsveranstaltungen mit hochkarätiger Besetzung anzubieten,

um unsere "E-Themen" Energiesparen - Energetische Sanierung - Energieeffizienz - regenerative Energien immer wieder

in das Bewusstsein aller Bürger der Region zu bringen.

 

Sämtliche Veranstaltungen sind kostenfrei!

 


Rückblick 2018


Vortrag mit Dr. Meeno Schrader

"Der Klimawandel als Herausforderung"

 

 

Am Mittwoch den 7. November 2018 konnten wir zusammen mit dem

Verein Landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen des Kreises Nordfriesland 

Dr. Meeno Schrader aus Kiel zu einem sehr interessanten und aufrüttelnden Vortrag

zum Thema "Der Klimawandel als Herausforderung" in der Koogshalle

in den Reußenkögen begrüßen.

Ca. 360 Gäste sind unserer Einladung gefolgt. Die Veranstaltung wurde anlässlich des

10 jährigen Jubiläums vom ekc e.V. und der vlf-nf gesponsert.

 

Vielen Dank!

 

 

 

 


Die Geräte aus dem Gewinnspiel: 

 

"Wer hat das älteste Gerät"

können Sie ab sofort im Heimatmuseum Goldebek besichtigen.

Wer hat das älteste Gerät? Energiefresser gesucht!

 

Vom 01.01.2018 - 31.03.2018 suchten wir zusammen mit den Stadt- und Gemeindewerken Niebüll, Leck und Bredstedt die ältesten Haushaltsgeräte in Nordfriesland.

Wir zählten über 100 teilnehmende Geräte - von Waschmaschine, Fernseher und Küchenmaschine - alles war vertreten. 

 

Hier nun unsere Gewinner:

Großgeräte: Kühlschrank von Bosch aus dem Jahr 1949

Kleingeräte: Heizlüfter von Phillips aus dem Jahr 1951

Multimedia: Radio von Graetz aus dem Jahr 1956

 

 

Wir bedanken uns bei den teilnehmenden Händlern:

 Elektro Behrmann aus Bredstedt    
 Elektro Jessen oHG aus Leck
 EP:Lundelius aus Bredstedt
 Elektro Hoffmann aus Braderup


 

S.A.T Sonnen-& AlternativTechnik GmbH & Co.KG  hilft Stromkosten zu sparen

 

Solaranlagen schützen vor steigenden Strompreisen und machen Haushalte unabhängiger

 

 

 

Struckum, im März / April 2018   Freuen Sie sich über die ständig fallenden Strompreise. So können sich Stromverbraucher unabhängiger von Energieversorgern machen: Wer den Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage hauptsächlich selbst nutzt, anstatt ihn ins Netz einzuspeisen, senkt seine Stromkosten und schlägt steigenden Strompreisen ein Schnippchen. Solar-Profi Björn Jacobsen, Geschäftsführer von

 

S.A.T Sonnen-& Alternativtechnik GmbH & Co.KG  weiß, worauf es bei der Selbstversorgung ankommt.

 

 

 

Schon 2012 wurde in Deutschland die Netzparität erreicht. Das bedeutet, dass mit Photovoltaik-Anlagen mit Stromspeichern produzierter und selbstverbrauchter Strom günstiger ist als Strom, der vom Energieerzeuger eingekauft wird. Der Grund: Die Preise für Photovoltaik-Systeme sind stark gesunken. Für Privathaushalte, Gewerbebetriebe und Landwirte, die eine neue Photovoltaik-Anlage installieren, ist es somit attraktiv, viel des selbst produzierten Solarstroms direkt zu verbrauchen, statt ihn ins Netz einzuspeisen.

 

 

 

Eigenverbrauch berechnen

 

Wer plant, ein Photovoltaik-System anzuschaffen, kann sich schon im Voraus einen Überblick darüber verschaffen, wie viel Stromkosten er durch Eigenverbrauch sparen kann. Dies und mehr ermöglicht der Solarstromrechner auf http://www.alternativtechnik.de/index.php?id=126

 

Der Nutzer erhält sekundenschnell einen Überblick darüber, wie viel seines im Haushalt benötigten Stroms er selbst produzieren kann (Unabhängigkeitsquote). Der Rechner zeigt ihm gleichzeitig, wie viel Geld er dadurch spart. Der Solarstromrechner ist kostenfrei und ohne Anmeldung oder Angabe persönlicher Daten verwendbar.

 

 

 

Eigenverbrauch und Stromspeicher

Wer seinen Solarstrom nicht nur dann nutzen will, wenn die Sonne scheint, kann das Photovoltaik-System um einen Batteriespeicher ergänzen. Das Interesse an Speichern mit Stromflat steigt zunehmend, stellt Björn Jacobsen fest: „Kunden, die die Anschaffung einer Solarstromanlage planen, fragen meist direkt nach Eigenverbrauch und Speicherlösungen. Hier kommt uns unsere Erfahrung mit Speichersystemen zugute. Mittlerweile haben wir über 200 Speichersysteme installiert mit einer Gesamtleistung größer 1,5MW, daher können wir unseren Kunden eine individuell angepasste Lösung aus Erfahrung anbieten“. Bereits seit 2014 hat S.A.T Sonnen-& Alternativtechnik intelligente Speicherlösungen von namenhaften Herstellern im Programm. Solaranlagenbesitzer können je nach Solaranlagengröße  und Verbrauch bis zu zwei Drittel ihres Bedarfs abdecken. Mittels sogenannter „Stromflatrates“ sind sogar bis zu 100% Unabhängigkeit möglich.


Nasse Wände? Feuchter Keller? Schimmel?

 

Für immer mehr Mieter und Hauseigentümer wird Schimmelpilzbefall und Feuchtigkeit zum Problem. Ob in der Küche, Bad oder Flur – Schimmel in Wohnräumen ist nicht nur unansehnlich, sondern auch sehr ungesund!

 

Wie Sie das Problem Schimmelbefall und Feuchtigkeit nachhaltig und effizient angehen, konnten Sie an unserer kostenlosen Informationsveranstaltung „Schimmel und Feuchtigkeit im Haus…was tun?“ erfahren. Dieser fand am Dienstag, den 13. Februar 2018 statt!

Als Referent war Herr Kai Petersen von der Firma ISOTEC Abdichtungstechnik Petersen GmbH & Co. KG in unseren Büroräumen.

 

Schimmelpilze können verschiedene Gesundheitsstörungen auslösen und führen im schlimmsten Fall zu enormen Schäden an der Bausubstanz. Viele Gründe also, um schimmelbefallene Räume im Haus gründlich zu sanieren!  Wichtig in jedem Falle ist, erst die Ursache für den Schimmel und die Feuchtigkeit klären, dann rasch handeln! Ursachen für das „Feuchtbiotop“ zu Hause können vielschichtig sein, von kalten Außenwänden, Fehler bei Modernisierungen bis hin zu falschem Lüftungsverhalten. Was kann man tun, um zu erfahren, ob die eigene Wohnung einen giftigen Schimmelpilz beherbergt? Wie mit qualifizierter Hilfe die Schimmelbildung und Feuchtigkeit beseitigt und befallene Räume saniert wird er Ihnen gerne erläutern.

 

 

 

 



Keine Veranstaltung mehr verpassen!?!?

                                                    Melden Sie sich bei uns


Rückblick 2017

Moderne Fenster im Alt und Neubau

Für diesen Vortrag am Dienstag, 21.11. 2017, konnten die Referenten Jens Paulsen ( Fa. Baltic Fenster und Türen GmbH), Oke Martensen (Tischlerei Martensen) und Steen Jacobsen (Zimmerei aus Langenhorn) gewonnen werden.

An diesem Abend erhielten wir, anhand von kurzen Vorträgen, einen Einblick in die Welt der modernen Fenster.

In ihrer Beschaffenheit sind moderne Fenster sehr vielseitig und bieten gegenüber alten Konstruktionen durch hochwertige Materialien mehr als nur eine optische Aufwertung. Durch die neu entwickelten Technologien bewirken sie, im Vergleich zu ihren Vorgängern, auch einen wesentlich höheren Sicherheitsstandard.

Es wurde neben den klassischen Fenstern aus Kunststoff und Holz auch ein neues Fenstersystem vorgestellt, welches bei Bedarf den Raum selbstständig lüftet.

Dieses darf auch gerne zu unseren Bürozeiten hier bei uns in der Osterstraße besichtigt werden.

 

GP Joule Betriebsbesichtigung

GP - das sind die Gründer Heinrich Gärtner und Ove Petersen 

Joule - benannt nach dem britischen Physiker James Prescott Joule, dessen Name ihm zu Ehren für die physikalische Einheit von Energie, Arbeit und Wärmemenge verwendet wird

Nach dem Vortrag am 23. Februar dieses Jahres kam die Idee auf, GP Joule einmal an seinem Standort mit einer Betriebsbesichtigung zu erleben.

Diese fand am 4. Juli 2017 auf dem Betriebsgelände von GP Joule im Cecilienkoog statt. Unserer Einladung folgten 18 interessierte BürgerInnen.

Durch den Vortrag von Herrn Steinau erhielten wir einen interessanten Einblick in die Firma, die 2009 hier in Nordfriesland gegründet wurde.

Dieser umfasste die Entstehungsgeschichte, die derzeitige Auftragslage sowie einen Ausblick in die Zukunft.

Im Anschluss gab es einen Rundgang durch die Räumlichkeiten des Unternehmens.

 

E-Mobil Erlebnistag

am 22. April von 11 - 17 Uhr fand die Veranstaltung auf dem Außengelände des Bredstedter Sool in der Lornsenstraße 17 in Bredstedt statt.

Es standen viele verschieden Elektrofahrzeuge zur Probefahrt bereit! Leider hat das stürmische Wetter nicht allzu viele Interessierte auf den Platz gebracht.

JBS Profi Vertrieb, Joachim Schley, hatte viele Elektro Zweiräder bereitgestellt, Stephan Wiese und Jan Obernauer haben mit

verschiedenen E-Autos, unter anderem mit einem Tesla, Probefahrten durchgeführt.

Der ADAC, vertreten durch Lorenz-Peter Volquardsen, informierte über das Fahrsicherheitstraining für E-Bikes und bot Termine an.

Für die Unterhaltung erfreute uns der Langenhorner Spielmannszug, die Kinder konnten geschminkt werden, das Oldtimer Museum war für Besucher geöffnet. 

 

Eine reichhaltige Tombola wurde von den Beschickern bestückt und im Bredstedter Sool wurde für das leibliche Wohl gesorgt.

Wasserstoff als Schlüssel zu neuen Märkten für erneuerbare Energien!

Am 23. Februar fand die Veranstaltung in der VR Bank Bredstedt statt.

Unser Referent Ove Petersen gab einen kurzen Einblick über die Firma GP JOULE.

 

Daraufhin folgte ein interessanter Vortrag zu dem Thema Wasserstoff mit anschließender Fragerunde.

Wir planen eine Besichtigung der Firma GP JOULE.

Wenn Sie Interesse haben, dann melden sie sich unter 04671/6023667 an oder

per E-Mail unter info@ekc-bredstedt.de

Spaziergang mit der Wärmebildkamera

Am 23. Januar haben wir uns um 18.00 Uhr mit ca. 15 Interessenten im ekc getroffen. Nach einer kurzen Einführung zum Vortragsthema durch unseren Referenten und Energieberater Peter Sönnichsen machten wir alle gemeinsam einen Spaziergang durch Bredstedt. Unterwegs wurden Bilder gemacht und zum Teil auch gleich besprochen. Jeder konnte mal einen Blick durch die Wärmebildkamera werfen. Zurück im ekc wurden die Bilder und gewonnenen Eindrücke bei einem warmen Getränk besprochen.

Wir werden diesen interessanten Abend gerne wiederholen!

 

Falls Sie weitere Informationen zu diesem Thema wünschen, dann melden Sie sich im ekc unter 04671-6023667.

Immer gut informiert!

 

Wenn Sie gerne über aktuelle Vorträge oder Veranstaltungen informiert werden möchten, schicken Sie uns eine kurze E-Mail an info@ekc-bredstedt.de

Sie werden dann in unseren E-Mail-Info-Verteiler aufgenommen!

Rückblick 2016

Energieausweis und EnEV

Am 08.09.2016 hat unser Referent, der Energieberater Peter Sönnichsen, in den Räumlichkeiten der VR Bank eG Bredstedt

einen Vortrag über den Energieausweis und die EnEV gehalten. 

Komfortables Wohnen im Alter

Im TondernTreff (Osterstraße 28) in Bredstedt wurde das Thema mit mehreren Referenten am Nachmittag des 08.10.2016 erörtert.

Gezeigt wurden Hilfsmittel und es wurde über Umbaumöglichkeiten referiert, wie auch im hohen Alter und mit Einschränkung das Leben

in den eigenen vier Wänden möglich ist.

Zukunft Strom! Wie funktioniert die Energiewende?

10.11.2016. Für diesen Abend konnten wir als Referenten Herrn Detlef Matthiessen (MgL, Grüne) gewinnen.

Um 19.00 Uhr startete der Vortrag in den Räumen der VR Bank Bredstedt.

Vortrag "Energiewende in Bredstedt/Der Strompreis..."

Am 24.05.2016 durften wir Herr Dipl.-Ing. Rüdiger Wiese und Frau Gabriele Hansen von den Stadtwerken als Referenten begrüßen.

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Vortrag erhalten möchten, dann dürfen Sie sich gerne im ekc melden.

Vortrag "Klimaschutz kann jeder!"

Herr Dipl.-Ing. Gunnar Thöle vom Kreis NF hielt am 14.4.2016 einen Vortrag zum Klimaschutz.

Es wurde vermittelt, durch welche kleinen Umstellungen und Angewohnheiten jeder zum Klimaschutz beitragen kann. 

Vortrag Kleinwindanlagen 

Am 11.02.2016 durften wir 78 Besucher in der VR Bank eG Bredstedt begrüßen.

Die Referenten Frau Katrin Sommer und Herr Günter Feddersen von der Firma Easywind 

berichteten zu dem aktuellen Stand und beantworteten die zahlreichen Fragen der Besucher.